Zurück zu Artikel

Die Meinung der ADA (American Dental Association) zum Thema Zahnaufhellung

Die ADA (American Dental Association) ist die größte und älteste zahnärztliche Vereinigung der USA. Seit Jahrzehnten unterstützt sie Verbraucher bei der Entscheidungsfindung für oder gegen Dentalprodukte. Was hat sie also zum Thema Zahnaufhellung zu sagen?

Im Jahr 2008 gab sie eine offizielle Stellungnahme zur Sicherheit und Wirksamkeit von Zahnaufhellungen ab ADA Statement on the Safety and Effectiveness of Tooth Whitening Products.   

Dies sind einige der wichtigsten Punkte:

  • Zahnaufhellungen werden entweder durch Einsatz von Peroxid - was bei genetisch bedingten und durch die gewählte Lebensweise wie die Ernährung verursachte Verfärbungen wirkt - oder durch polierende oder chemische Mittel erreicht, die nur die oberflächlichen Verfärbungen entfernen.
  • Dentalprodukte werden 1) von Zahnärzten in der Zahnarztpraxis oder 2) von Zahnärzten zum Gebrauch zu Hause verabreicht oder 3), mit minimaler Wirkstoffkonzentration, frei verkäuflich sind.
  • Die ADA empfiehlt Verbrauchern, sich nur nach zahnärztlicher Beratung für ein Zahnaufhellungsprodukt zu entscheiden.
  • Die häufigsten Nebenwirkungen des sog. Bleachings sind Zahnempfindlichkeit und gelegentliche Zahnfleischreizungen. Zahnfleischreizungen entstehen in der Regel durch eine schlecht sitzende Aufhellungsschiene. Beide Nebenwirkungen sind von vorübergehender Art.

Sprechen Sie also mit Ihrem Zahnarzt und erfahren Sie, welches Zahnaufhellungsprodukt für Sie geeignet ist!