Zurück zu Artikel

Zahnaufhellungen gehören in professionelle Hände!

Der Gesetzgeber schaltet bei Zahnaufhellungs-Behandlungen die zahnärztliche Praxis, und damit den persönlichen Kontakt von Patient und Behandler zwingend ein.

Der Grund: Nur so ist gewährleistet, dass diese Behandlungen sachgerecht durchgeführt werden: die Professionelle Zahnreinigung zu Beginn, denn es sollen Zähne und nicht Beläge aufgehellt werden; die gründliche Untersuchung von Mund und Zähnen, nur so zeigen sich die Verfärbungs-Ursachen; die Beratung des Patienten bei der Wahl „seiner“ besten Aufhellungsmethode, passend zur Zahnverfärbung, aber auch dem jeweiligen Lebensstil; die fachgerechte Erläuterung der Anwendung und des Ablaufes, um das optimale Ergebnis zu erzielen; die regelmäßige Überwachung und Beratung des Patienten, damit auftretende Fragen und Problemen schnell geklärt werden; all das ist Aufgabe des Zahnarztes und seines Teams. Als Patient sollten Sie nicht mit weniger zufrieden sein.

Denn Ihre Zähne wachsen nicht nach – und wenn Schäden erst einmal entstanden sind, kostet dies oft wertvolle Zahnsubstanz. Problematische Produkte, aber auch eine unsachgemäße Handhabung können dazu führen. Deswegen ist es gut, dass der Zahnarzt als kompetenter Fachmann den gesamten Prozess überwacht und sicherstellt, dass das bestmögliche Ergebnis erzielt wird.

  1. Haywood VB. The "bottom line" on bleaching 2008. Inside Dentistry. February 2008: 2-4.